Fachschule für Betriebswirtschaft
Schwerpunkt: Controlling
mit der Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife

Dauer
24 Monate (Vollzeit)

Ausbildungsbeginn
Vollzeit: August

Unterrichtsfächer 
Deutsch/Kommunikation, Englisch, Politik, Wirtschaftsmathematik, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Steuerlehre, Absatzwirtschaft, Investitions- und Finanzierungswirtschaft, Personalwirtschaft, Betriebsorganisation, Controlling, Informationsverarbeitung, Berufs- und Arbeitspädagogik

Aufnahmevoraussetzungen (gem. Fachschulord- nung – FSO – vom 22.06.2007 in der jeweils gültigen Fassung)

Schulische Aufnahmevoraussetzungen:
mindestens Hauptschulabschluss; Mittlerer Bildungsabschluss wird empfohlen

Berufliche Aufnahmevoraussetzung ist grundsätzlich
(1) der Abschluss in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf oder der Abschluss einer für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägigen nach Bundes- oder Landesrecht vergleichbar geregelten Ausbildung und eine für diese Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von einem Jahren

oder

(2) der Abschluss der Berufsschule und der Abschluss einer für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägigen Berufstätigkeit von 5 Jahren. Bei Fachschulen in Teilzeitform kann ein Jahr der erforderlichen einschlägigen Berufstätigkeit während der Fachschulausbildung abgeleistet werden.
Eine militärische Tätigkeit kann im Rahmen der berufsnahen Verwendung anerkannt werden.

Anmeldung

Die persönliche Anmeldung ist erforderlich. Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen (amtlich beglaubigte Kopien) mit:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Berufsausbildungsnachweis
  • Kaufmannsgehilfenbrief
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Nachweis über Berufstätigkeit, ggf. berufsbezogene Wehr- oder Ersatzdienstbescheinigung,
  • Passbild jüngsten Datums (auf der Rückseite mit Namen versehen)

Abschluss:
Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt mit Schwerpunkt: Controlling

Zusatzqualifikation:
1. „Fachhochschulreife” sowie
2. ggfs. “Ausbildereignungsprüfung” nach AEVO

Beiträge/Gebühren

Schulbeitrag/Lehrgangsgebühren:
siehe gültige Beitragstabelle.(Der monatliche Schulbeitrag soll gemeinsam mit der staatlichen Finanzhilfe die nach dem Schleswig-Holsteinischen Schulgesetz zuschussfähigen Sach- und Personalkosten, Höchstgrenze ab 01.01.94: 50 %, decken. Beitragsermäßigungen bzw. -freistellungen aus sozialen Gründen sind in Ausnahmefällen möglich.)

>Beitrags- und Gebührenordnung

Lernmittel: ca. 200,00 €4. Prüfungsgebühr: Prüfungsgebühren nach Maßgabe des Bildungsministeriums des Landes Schleswig-Holstein

Förderung
Bafög-fähig (unter bestimmten Voraussetzungen) sowie
Berufsförderung Bundeswehr/BGS;
Spenden sind steuerlich abzugsfähig!